Rollenherdöfen

Rollenherdofenanlagen werden für eine Vielzahl von Wärmebehandlungsprozessen eingesetzt. Sie werden überwiegend in Unternehmen der Großserienfertigung verwendet. Je nach Art der Wärmebehandlung werden sie mit Öl-, Salz- oder Gasabschrecksystemen sowie Peripherieeinrichtungen zur Vollautomatisation erweitert. Die spezielle Rollenkonstruktion ermöglicht eine hohe Rollenbelastungen und somit sehr hohe Durchsatzleistungen. Die zu behandelnden Werkstücke können, je nach Konfiguration, direkt auf den Herdrollen chargiert werden oder als Schüttgut in Chargiergestellen.

 

Für eine Rollenherd-Steuerung wird als Standard das ONEoperate-System eingesetzt. Es besteht üblicherweise aus einem Operator Panel, je nach Industrieumgebung in Tasten oder Touch-Ausführung.  Die Bedienoberfläche ist auf die Anforderungen an der Maschine optimiert. Ihr Bedienpersonal wird vom System logisch durch die einzelnen Ablaufschritte bis zum Produktionsstart geführt.

Die Steuerungen der BSG sind unabhängig vom verwendeten Hersteller der oben genannten Anlagen und Anlagenteile.

In die Steuerung lassen sich Funktionalitäten der anderen ONE-Systeme adaptieren. So ist mit einer Verbindung mit ONEexchange ein umfangreiches Auftrags-, Rezepturhandling und Prozessdatenanalyse möglich.

Zu anderen externen Systemen lässt sich die Automatisierung mit verschiedenen Schnittstellen erweitern. So sind alle gängigen Bussysteme u.a.  Profibus, Profinet, Ethernet und Modbus TCP problemlos realisierbar.

 

 

Operator Panel
Schaltschrank Rollenherdofenanlage
Schaltschrank Rollenherdofenanlage