fbpx
Skip to content
BSG Logo

Vom Azubi zum Angestellten – ein erfolgreicher Schritt für Lukas Hörmanns

Als Unternehmen, das junge Menschen ausbildet und fördert, bietet die Bruckmann Steuerungstechnik GmbH (BSG) ihren Auszubildenden sehr gute Chancen zur Übernahme – und öffnet ihnen somit die Türen für die Zukunft. Davon kann sich nun auch Lukas Hörmanns überzeugen: Der 23-Jährige hat seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung erfolgreich abgeschlossen und wird zukünftig im Bereich Softwareentwicklung bei BSG arbeiten.

„Ich habe mich nie wie der kleine, untergeordnete Azubi gefühlt“ – Lukas Hörmanns hat vor kurzem seine Ausbildung zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung bei BSG erfolgreich absolviert und blickt sehr positiv darauf zurück. „Ich durfte stets eigenständig arbeiten, entwickeln, tüfteln und wurde dabei von den Kollegen unterstützt.“ Er hat sich von Beginn an als ein gleichrangiges Mitglied in einem sehr freundlichen und umgänglichen Team gefühlt. Das hat sich nicht zuletzt auch in der Möglichkeit des Homeoffice widergespiegelt, die Angestellten und Auszubildenden gleichermaßen angeboten wird. Ein echter Vorteil für Lukas, der in Kleve wohnt. Obwohl der Großteil seiner Ausbildung in Pandemie-Zeiten stattfand, hat er sich immer gut aufgehoben gefühlt. „Hilfreich in Sachen Team Building sind für mich beispielsweise die täglichen Online-Meetings in unserer Abteilung, in denen wir uns auf beruflicher und privater Ebene austauschen. Inzwischen finden die auch nicht mehr online, sondern wieder in Präsenz statt.“

In Zukunft wird Lukas dort anknüpfen, wo er mit Abschluss der Ausbildung aufgehört hat: „Natürlich setze ich die Aufgaben fort, die ich während meiner Ausbildung begonnen habe. Der Aufgabenbereich wird sich nicht allzu sehr verändern“, sagt Lukas über seine weitere Tätigkeit bei BSG. Schon in der Schulzeit entwickelte er eine hohe Affinität für das Programmieren. Entsprechend gut waren seine Schulnoten in diesem Bereich, die ihm letztlich dazu verholfen haben, die dreijährige Ausbildung auf zwei Jahre zu verkürzen.

Nachdem Lukas also von der Pike auf bei BSG gelernt hat, kann er sein Wissen demnächst auch im Berufsalltag in der Softwareentwicklung anwenden. Aber gehen wir mal einen Schritt zurück. Wie hat denn alles begonnen? „Ich bin durch eine Ausschreibung in der Zeitung auf die Ausbildung aufmerksam geworden“, blickt der 23-Jährige zurück. Damals kannte er BSG bereits durch einen Freund, der hier ebenfalls seine Ausbildung absolviert hatte. „Zu dem Zeitpunkt befand ich mich noch in einem Informatikstudium, das ich kurz zuvor begonnen hatte. Allerdings war mir schnell bewusst, dass mir das Studium zu theoretisch ist und ich lieber praktisch und selbstständig arbeiten möchte.“

Praktischer Einblick ins Berufsleben

Und genau diese Wünsche sollten ihm während seiner Ausbildung erfüllt werden. So wurden ihm nach den Einführungsaufgaben zum Programmieren, die zunächst in Begleitung durchgeführt wurden, nach und nach kleine bis große IT-Projekte anvertraut, die er in Eigenregie ausführte. Dabei hat ihm sein Abschlussprojekt, das BSG-intern „Pick by Light“ genannt wird, die größte Freude bereitet: „Damit können Artikel spielend leicht im Lager gefunden werden – und zwar durch LED-Streifen an den Regalen, die leuchten, sobald die Artikelnummer online eingegeben wird.“ Lukas hat „Pick by Light“ nach einer Einführung seines Abteilungsleiters Stefan Kaubisch komplett eigenständig entwickelt – und mit der Präsentation des Projekts seine Abschlussprüfung erfolgreich gemeistert. Diese Softwarelösung kommt auch zukünftigen Entwicklungen und Lösungen in kundenspezifischen Projekten zugute. „Das macht mich doch sehr stolz, wenn meine Arbeit derart gewürdigt und auch unseren Kunden zur Verfügung gestellt wird“, so der Absolvent. „Ich freue mich schon auf die nächsten Entwicklungen – und auf die Gewissheit, eine unbefristete Stelle in der Tasche zu haben.“

Sich auf seinem bisherigen Erfolg auszuruhen, ist für Lukas keine Option. Er ist wissbegierig und offen dafür, sich weiterzubilden. Auch im Bereich der Weiterbildungen wird er von BSG unterstützt – egal, ob es um ein duales Studium oder eine Fortbildung zum Meister oder Techniker geht.

„Es ist Teil der BSG-Philosophie, unsere Mitarbeitenden ins Team einzubinden und sie zu fördern und zu unterstützen, so gut es geht. Wir gratulieren Lukas herzlich zu seinem erfolgreichen Abschluss und wünschen ihm viel Freude und Erfolg auf seinem weiteren BSG-Weg!“, sagt Volker Görtz, der die Bereiche Ausbildung und Recruiting verantwortet.


Ihr findet Lukas Weg spannend und habt noch keine Idee, wohin Euer beruflicher Weg führen soll? Oder habt Ihr eine Ausbildung oder ein Studium begonnen, aber leider das Gefühl, das ist nicht das Richtige für Euch? Na dann schaut doch mal bei BSG vorbei, vielleicht haben wir das Passende für Euch im Angebot. Bei uns könnt Ihr Euch in den Bereichen Elektronik für Betriebstechnik und Fachinformatik ausbilden lassen.

Ihr habt Fragen rund um die Ausbildung bei BSG? Dann wendet Euch an unseren Ansprechpartner Volker Görtz (Telefon: 02825/7044-220 | v.goertz@bsg.de).

Weitere Informationen erhaltet Ihr hier.